Google Posts ist eine neue Funktion von Google, mit der Unternehmen Nachrichten direkt mit ihren Kunden teilen können, die im lokalen Bereich der Google-Suche und in Google Maps angezeigt werden.

Mit Google Posts können Unternehmer mit Google My Business-Profilen Inhalte direkt auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen veröffentlichen. Hier werden wir den Hintergrund der Posts diskutieren, was sie tatsächlich sind, wie sie genutzt werden können und welche potenziellen Vorteile dies hat.

Hintergrundinformationen zu Google Posts

Also zuerst ein wenig Hintergrundwissen zu Google Posts, damit Sie eine Vorstellung davon haben, wie sie sich im Laufe der Zeit entwickelt haben. Google Posts erschien erstmals im Januar 2016 und war ursprünglich nur für US-Präsidentschaftskandidaten bestimmt. Im März desselben Jahres wurde ihre Nutzung für Unternehmen (aber nur eine kleine Anzahl lokaler Unternehmen) ausgeweitet.
Kurz danach wurde das Feature für verschiedene andere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und auch für beispielsweise Filme, Museen, Sportteams in den USA und für Musiker aus Brasilien geöffnet.

Was sind Google Posts?

Im Wesentlichen ermöglichen Google Posts Unternehmen das Teilen von Nachrichten, die im lokalen Bereich der Google-Suche und in Google Maps angezeigt werden. Sie werden im Google My Business-Dashboard erstellt und sofort in den Suchergebnissen für die Suche nach passenden Keywords angezeigt. Jeder Beitrag kann bis zu 300 Wörter lang sein und ein Foto enthalten. Sie können auch eine anklickbare Schaltfläche zum Tätigen von Aktionen (CTA) und einen Datumsbereich (für Ereignisse) enthalten.

Google Posts werden bei der Suche nach mit für das Unternehmen relevanten Begriffen angezeigt. Bis zu 10 Posts können in einem Scroll-Through-Karussell für dieses Unternehmen angezeigt werden.

Wir haben jedoch festgestellt, dass nur ein einzelner Beitrag bzw. Post meistens besser aussieht, da weniger Bildinhalt von Google weggeschnitten wird.


Beiträge können auch im lokalen Business Map Finder angezeigt werden, wenn nach anderen Keywords gesucht wird und Ihr Unternehmen in dieser lokalen Suche auftaucht.

Wie Sie sehen können, werden die Beiträge in den Suchergebnissen ziemlich prominent angezeigt, insbesondere auf Mobilgeräten.

Wie lange bleiben Google Posts sichtbar?

Beachten Sie, dass Posts nach einer Woche ablaufen, sodass Sie sie ständig aktualisieren müssen.
Google hat bestätigt, dass die meisten Google Posts sieben Tage nach ihrer ersten Veröffentlichung entfernt werden.

Die Ausnahme von dieser Regel sind Google Posts, die auf bevorstehenden Ereignissen basieren. Ereignisbasierte Google Posts werden nach dem Ereignisdatum entfernt.

Wie richte ich Google Posts ein?

Greifen Sie einfach auf Ihr Google My Business-Konto zu und klicken Sie im Menü auf der linken Seite auf „Posts“:

Beim Schreiben eines Beitrags haben Sie mehrere Möglichkeiten: Laden Sie ein Bild hoch, schreiben Sie Text (bis zu 300 Wörter) oder fügen Sie einen Ereignistitel hinzu (mit Start- und Enddatum und -zeit). Sie können auch Handlungsaufforderungstasten (CTAs) hinzufügen, darunter „Weitere Informationen“, „Reservieren“, „Anmelden“, „Kaufen“ oder „Angebot einholen“. Es ist wirklich einfach zu bedienen – so sieht es aus:

Beim Erstellen des Beitrags können Sie ein Foto hinzufügen (animierte Gifs und Videos werden nicht unterstützt). Eine Pixelgröße von 750 x 750 wird empfohlen, wobei mindestens 344 x 344 erforderlich sind. Google schneidet das Bild automatisch auf ein Quadrat zu und Sie können das Bild verschieben und ziehen bzw. auswählen, sodass Sie ganz einfach auswählen können, was angezeigt werden soll. Sie sollten auch überlegen, wie Google die Fotos weiter zuschneidet, um sie in den Suchergebnissen anzuzeigen. Denn bei dem in den Ergebnissen gezeigten zugeschnittenen Bild handelt es sich nicht um ein Quadrat, sondern um ein Querformat. Nur wenn der Benutzer auch auf den Beitrag klickt, wird das Bild als Quadrat angezeigt:

Google hat einige nützliche Richtlinien und Beispiele für bewährte Methoden beim Erstellen von Posts erstellt. Es gibt auch eine Inhaltsrichtlinie für Beiträge.

Wofür können Google Posts verwendet werden?

Google hat Folgendes über die Einführung dieser Funktion veröffentlicht:

„Da sich 82% der Menschen, an Suchmaschinen wenden, um lokale Informationen zu finden, ist Ihr Google-Eintrag der ideale Ort, um zu zeigen, was an Ihrem Unternehmen einzigartig ist. Selbst wenn Kunden genau wissen, wonach sie suchen, möchten sie das Unternehmen kennenlernen und sehen, was es zu bieten hat. Aus diesem Grund bietet Google My Business Posts für lokale Unternehmen an – eine einfache Möglichkeit, neue Kunden zu gewinnen und Beziehungen zu den Kunden aufzubauen, die Sie bereits haben.“

So können wir beispielsweise für unsere neueste Veranstaltung werben oder ein Foto einer kürzlich erhaltenen Auszeichnung präsentieren. Wir können Posts auch verwenden, um auf Testimonials und Fallstudien aufmerksam zu machen.

Abhängig von Ihrem Geschäftstyp gibt es verschiedene Möglichkeiten:
• Unternehmensankündigungen wie neue Produkte oder Auszeichnungen
• bevorstehende Veranstaltungen
• eine E-Commerce-Website kann Posts für neue Produkte erstellen oder deren meistverkaufte Produkte präsentieren
• ein lokales Theater könnte seine aktuellen und kommenden Shows als Posts anzeigen
• ein Restaurant oder eine Bar kann Tagesgerichte bewerben oder sogar ein Sonderangebot mit einem Post bewerben, wodurch Kunden dann auch auf einfache und direkte Weise Reservierungen vornehmen können

Wie können Sie das Engagement für Ihre Beiträge überwachen?

• Google meldet die Anzahl der Aufrufe und Klicks auf Ihren Beitrag in Google My Business. Sie können beispielsweise zum Beitrag sehen, dass er 239 Mal angezeigt wurde und die CTA-Schaltfläche 7 Mal angeklickt wurde.
• Sie können URL-Tagging- / UTM-Codes verwenden, um herauszufinden, wie Benutzer mit Ihrer Website interagieren, nachdem sie auf einen CTA in einem Beitrag geklickt haben.
• Gutscheincodes können auch verwendet werden, um das Engagement zu verfolgen, insbesondere wenn einem Beitrag ein Code hinzugefügt wurde und Personen in das Ladenlokal kommen oder mit diesem Code online einkaufen.

Was sind die idealen Bildabmessungen für Google My Business Post?

Verwenden Sie beim Erstellen Ihres Google Posts ein Bild mit einer Mindestgröße von 720 Pixel Breite und 540 Pixel Höhe.
Sie müssen auch die folgenden Anforderungen berücksichtigen:
• Seitenverhältnis 4: 3
• PNG-, JPG- oder BMP-Dateiformat
• Minimale Dateigröße von 10 KB
• Maximale Dateigröße von 5 MB

Was sind die Vorteile der Verwendung von Google Posts?

Der Hauptvorteil von Google Posts besteht darin, dass sie auf einfache Weise Angebote, aktuelle Inhalte, Marketing-Botschaften und saisonale Informationen präsentieren können, die über die angezeigten Standardprofile, Bilder und Bewertungen etc. hinausgehen. Dies macht Google Posts zu einem sehr nützlichen Werbetool.

Ein wesentlicher Vorteil der Verwendung von Google Posts besteht darin, dass Sie potenziellen Kunden das Ausführen von Aktionen auf Ihrer Website erleichtern, indem Sie einen Ein-Klick-Pfad zu einer bestimmten Seite Ihrer Website bereitstellen können. Sie können Posts verwenden, um den Traffic zu einem ausgewählten Inhalt Ihrer Website zu lenken.

Google hilft Ihnen im Wesentlichen dabei, sich abzuheben, und gibt Unternehmen mehr Freiheit bei der Kontaktaufnahme mit ihren Kunden. Dies resultiert auch daraus, dass die Posts fast sofort angezeigt werden und fast einen Echtzeit-Feed in den Suchergebnisse Ihrer Branche liefern.

Weitere Vorteile der Verwendung von Google Posts können dann bestehen, wenn andere Unternehmen Anzeigen auf Ihre Markenbegriffe und Such-Keywords schalten. Denn selbst wenn jemand nach Ihrer Firma sucht, kann er leicht von einer Google-Anzeige oder einem anderen Eintrag im SERPS beeinflusst werden. Wenn Sie also Posts haben, um Ihre Präsenz für Ihre Markenbegriffe und Keywords stärker auszubauen, kann dies dazu beitragen, die Aufmerksamkeit des Suchenden auf Ihre Website und Ihr Unternehmen zu lenken und die erste Ergebnisseite für Ihre Marke zu dominieren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.